Am 14. und 15. November werden 16 einflussreiche Intellektuelle aus Portugal, Frankreich und Deutschland unser Thema "Pandemische Krise: Wer bin ich in dieser neuen Welt" diskutieren.           ​

Die Dialoge werden live übertragen und gleichzeitig in die drei Sprachen und in die portugiesische Gebärdensprache übersetzt.

 Im Rahmen einer kritischen Reflexion über die Pandemiekrise, wollen die Dialoge jeden von uns dazu auffordern, darüber nachzudenken, wie wir eine entscheidende Rolle beim Aufbau einer neuen Welt übernehmen können. Einer anderen Welt als zuvor - um nicht zur "Normalität" zurückzukehren.

Die Pandemie, eine Gesundheitskrise, ergibt sich aus einer mehrdimensionalen Konstellation anderer Krisen, die in den Dialogen diskutiert werden: ökologische Krise, Krise des Sozialstaats und der öffentlichen Gesundheit, politisch-rechtliche Krise, Wirtschaftskrise, Arbeitskrise, soziale Krise und Krise der Solidarität.

photocase_3716818-yellow-crop.jpg

Die Dialoge finden statt zwischen:

Rahel Jaeggi & Estelle Ferrarese; Robin Celikates & Hourya Bentouhami; Etienne Balibar & Frieder Otto Wolf; Diogo Sardinha & Gunter Gebauer; Julian Nida-Rümelin & Serge Tisseron; Alexei Grinbaum & Armin Grunwald; Alice Casagrande & Oliver Schlaudt; António de Castro Caeiro & Cristina Viano.          ​

PROGRAMM

 

14. NOVEMBER

15h - 19h45 (Lissabon GMT): Online-Dialoge (Zoom)

 

15. NOVEMBER

15h - 19h30 (Lissabon GMT): Online-Dialoge (Zoom) 



KONTAKT
filo.lisboa20@gmail.com

Organisation

InstitutFrancaisPt.png
GoetheInstitut.png
SaoLuiz.png

Unterstützung

EmbaixadaFranca.png
EmbaixadaAlemanha.png
egeac.png
01. FONDS-CULTUREL-logo-nb.png
Bartholomeus.png
Cosmopolitanism-inteiro.png
Antena1_positivo_horiz_RGB.png